Coco Berliner - Anja Nitz

Februar 2016

Anja Nitz reizt die Täuschung

Wenn Fotografin Anja Nitz ihren Beruf und ihre Art des 'Bildermachens' beschreibt, könnte man vermuten, sie wäre eine Kriminalistin. Bei jedem Fotoprojekt begibt sie sich akribisch auf Spurensuche. Herauskommt jedes Mal eine äußerst interessante Geschichte. Ihre Bilderserien lesen sich wie visuelle Romane. Man mag sagen wie Krimis. Erweckt doch jedes einzelne Bild für sich den Eindruck eines Tatorts ganz im Sinne von 'was sagt mir dieser Schauplatz über das Haus als Ganzes, in dem das Foto aufgenommen wurde'. Für den Betrachter ist das Eintauchen in die Fotografie von Anja Nitz ein spannendes Erlebnis, kann er doch die Spurensuche hautnah miterleben. Wie sie selbst ihre Arbeit erklärt, warum die Täuschung den Reiz des Fotografierens für sie ausmacht und was sie gerade nach Finnland zieht, verrät sie uns im Interview.