Coco Berliner - Ahne

Oktober 2013

Ahne reizt das Unbekannte

"Surfen im Internet" ist ein massenkompatibles Idiom, das jedes Kind und fast jede Omi kennt. Der Begriff "Surfpoeten" findet nicht so viele Kenner. Dabei steht er stellvertretend für eine besuchenswerte Art von Lesungen, die Alltagsbeobachtungen aus völlig ungeahnten Perspektiven literarisch zum Besten geben. Der Spaßfaktor ist mindestens genauso hoch wie beim "Internetsurfen". Ahne gehört zu den Begründern der "Surfpoeten". Im Interview lernen wir einen humorvollen, frechen, ernsthaften und tief stapelnden Textakrobaten kennen, der uns verrät, warum er mit dem Müll eine friedliche Koexistenz eingegangen ist.